Skip to main content

Sehenswürdigkeiten in Johor

Der Bundesstaat wartet mit einer Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten, eindrucksvollen Bauwerken und Naturschönheiten auf.

Sultan Abu Bakar Mosque in Johor Bahru:

In Johor Bahru lockt die alte Moschee nicht nur Gläubige, sondern auch Touristen. Die Sultan Abu Bakar Mosque wurde auf einem Hügel errichtet und somit bietet sich ein wundervoller Ausblick auf die Straße von Johor. Das sakrale Gebäude, welche im Jahre 1900 fertig gestellt wurde, fasst bis zu 2000 Menschen.

Sultan Abu Bakar Museum in Johor Bahru:

Das im Jahre 1866 errichtete Gebäude war einst der Hauptpalast, bevor es in ein Museum umfunktioniert wurde. Der prunkvolle Palast ist heute noch Schauplatz königlicher Zeremonien und Empfänge. Zu den Exponaten zählen geschichtsträchtige Ausstellungsstücke der königlichen Familie der Provinz. Im Museum können seltene Sammlerstücke bewundert werden.
Empfehlenswert ist der kurze Spaziergang zum Japanischen Palastgarten.

Istana Bukit Serene in Johor Bahru:

Der Palast des amtierenden Sultans, das Wahrzeichen der Stadt, wurde im Jahre 1933 errichtet. Der Turm des Palastes ist 32 Meter hoch. Leider kann der Palast des Sultans nicht besichtigt werden.

Johor

Johor ©iStockphoto/neoellis

Art Gallery in Johor Bahru:

In dieser Kunstgalerie werden geschichtsträchtige Waffen und Währungen ebenso wie historische Kunstobjekte und seltene Keramiken exponiert.

Dataran Bandaraya in Johor Bahru:

Der große Stadtplatz mit Minaret und Uhrturm zieht die Blicke auf sich. Der City Square ist ein beliebter Treffpunkt. Mehrere traditionelle Buden laden zu einem Snack ein.

Zollfreie Zone in Johor Bahru:

An der Ostküste der Provinzhauptstadt befindet sich die größte Duty Free Zone des Landes. Zu den Einrichtungen vor Ort zählen ein Hotel ebenso wie ein Convention Center. Für das leibliche Wohl ist im schwimmenden Restaurant gesorgt und abends lädt der beliebte Nachtclub zum Feiern ein. Von der Duty Free Zone setzen Fähren sowohl nach Singapore als auch nach Indonesien über.

Grand Palace Park in Johor Bahru:

Der Grand Palace Park ist auf Grund von Restaurierungsarbeiten bis 2013 geschlossen. Bisher konnte der Park, der auch Istana Besar genannt wird, kostenlos besucht werden.

Aw Pottery Factory in Air Hitam:

In der traditionellen Töpferei ist der 48 Meter lange Brennofen die Attraktion. Bis zu 2000 Töpferwaren finden auf einmal im Backsteinofen Platz. Im Schauraum können die Arbeitsschritte beim Töpfern beobachtet werden und die fertige Töpferware wird im Ausstellungsraum preisgünstig verkauft.

Pasar Malam in Johor Bahru:

Der Besuch des Nachtmarktes in Johor Bahru stellt ein absolutes Highlight dar. Der nomadische Markt bietet jeden Montag einen Einblick in unterschiedliche Kulturen und Shoppingspaß von 18 Uhr bis spät nachts.

Johor Bahru Zoo:

Der älteste Zoo des Landes bietet eine Vielzahl an Tieren, welche teilweise leider in kleinen Käfigen gehalten werden. Zu den Attraktionen des Zoos zählen die Tiershows. Auf dem Zooareal lädt ein Teich zum Tretboot fahren und ein Kinderspielplatz zum Austoben ein.

Pasir Gudang:

Die 3,86 Kilometer lange Rennstrecke lockt Motorsportbegeisterte rund 20 Kilometer außerhalb von Johor Bahru.

Ulu Tiram Plantage – 26 Kilometer im Nordosten von Johor Bahru:

Auf dieser Plantage kann beobachtet werden, wie das Latex aus den Bäumen gezapft und verarbeitet wird.

Kukup – Südwesten der Halbinsel:

Dieses traditionelle Fischerdorf begeistert mit den, auf auf Stelzen errichteten, Häusern und den Fischfarmen. Kukup hat sich mit den ausgezeichneten Fischrestaurants einen Namen gemacht. Fischegerichte, Krebse und Krabben sorgen in den traditionellen Restaurants für Gaumenfreuden.

Muar – zwischen Kuala Lumpur und Johor Bahru:

Die kleine Stadt ist Ausgangspunkt für Ausflüge zum 1276 Meter hohen Berg Gunung Ledang und zu den heißen Quellen in Batu Pahat. Zu den kulturellen Highlights der Stadt zählt der Besuch einer Ghazal-Musikaufführung. Die Stadt hat sich auch mit dem traditionellen Kuda Kepang Tanz einen Namen gemacht.

Wasserfälle – Kota Tinggi:

Die 32 Meter hohen Wasserfälle liegen rund 55 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt. Die natürlich geformten Pools laden zum Baden ein. Zu den Attraktionen zählen auch die naturgeformten Wasserrutschen. Inmitten der Naturlandschaft kann auf dem Campingplatz oder in schlichten Hütten übernachtet werden. Die Wasserfälle von Kota Tinggi sind meist nur an den Wochenenden und den Ferien stark besucht.

Johorcraft Village – in der Nähe von Kota Tinggi:

Sehenswert sind die kulturellen Vorführungen und das traditionelle Kunsthandwerk.

Golf and Country Club – Desaru:

Der exklusive Golfclub wartet mit einem 36-Loch-Golflatz auf.

Fischereimuseum – Tanjung Balau:

In diesem Museum werden sowohl verschiedenste Fischfallen als auch für den Fischfang notwendige Utensilien zur Schau gestellt.

Endau Rompin Nationalpark – Grenzgebiet von Johor und Penang:

Der 488 Quadratkiloter große Nationalpark ist die Heimat zahlreicher Tierarten. Touristen finden hier Elefanten, Tiger und diverse Wildarten vor. Mit etwas Glück können auch Leoparden und das vom Aussterben bedrohte Sumatra-Rhinozerus beobachtet werden. Naturliebhaber können auf den Wanderwegen die artenreiche Flora bestaunen. In der Provinzhauptstadt werden Zutrittsgenehmigungen für die Besichtigung der Mangrovensümpfe und der morastigen Gebiete ausgestellt. Besteht kein Zeitdruck, so kann der Nationalpark mit den Wasserfälle Kuala Jasins kombinert werden. Zu den Städten, welche dem Endau Rompin Nationalpark nahe liegen, zählen Upih Giling ebenso wie Buaya Sangkut.

Dipterocarp-Wald im Flachland:

Der von Menschenhand unberührte Wald beheimatet seltene Tierarten. Das Alter der Felsen und Hügel wird auf rund 250 Millionen Jahre geschätzt.

Gunung Ledang National Park – Grenze zu Melaka:

Das Naturschutzgebiet befindet sich im Landesinneren der Provinz. Die Attraktion des Nationalparks ist der Berg Gunung Ledang, welcher einst unter Mount Ophir bekannt war. Sehr gut trainierte Bergsteiger benötigen rund 6 Stunden, um den Gipfel zu erklimmen. Diese Wanderung ist sehr anspruchsvoll. Naturfreunde können auf dem Campingplatz ihr Zelt aufschlagen und die Welt ohne Luxus genießen.

Top Artikel in Region Johor