Skip to main content

Sehenswürdigkeiten in Kota Kinabalu

Staatsmoschee:

Die prächtige Moschee ist das religiöse Zentrum der Provinz. Das Wahrzeichen ist für die schöne Kuppel, welche mit blaugoldenen Mosaiken geschmückt ist, bekannt. Die islamische Glaubensstätte ist ein faszinierendes Bauwerk, welches sowohl von den Muslimen als auch von Touristen gerne besucht wird.

Staatsmuseum:

Zu den Highlights der Stadt zählt das Staatsmuseum, welches im traditionellen Langhausstil errichtet wurde. Das Sabah Museum befindet sich auf einem 17 Hektar großen Areal, welches auf dem Hügel Bukit Istana Lama liegt. Die Einflüsse der einheimischen Stämme Rungus und Murut sind nicht zu übersehen. Das Staatsmuseum beherbergt wertvolle Schätze lokaler Stämme. Die zentralen Themen sind nicht nur die islamische Zivilisation und Archäologie, sondern auch die Geschichte ebenso wie die Naturgeschichte Sabahs. Zu den Ausstellungsstücken zählen wertvolle Keramik- und Messinggegenstände der Urbevölkerung. Beeindrucken ist die umfassende Kollektion an Keramik. Das Highlight des Staatsmuseums ist das Sabah Heritage Village. Hierbei handelt es sich um sechs traditionelle Häuser, die dem Hauptgebäude nahe liegen. Diese traditionellen Bauwerke wurden den Häusern von 6 unterschiedlichen lokalen Stämmen nachgebaut. Die Nachbauten sind detailgetreu und die Größe entspricht dem Original. Eine weitere Abteilung des Staatsmuseums widmet sich der einheimischen Flora und der exotischen Fauna.

Sehenswert ist die Sabah Art Gallery, in welcher wunderschöne Gemälde exponiert werden. Besonders interessant ist der Besuch des Science Centers, in welchem Besucher Wissenswertes zur Öl- und Petroleumindustrie, zum Rundfunk und zur Eisenbahn erfahren. Im Museumskomplex ist auch ein ethnologischer Garten untergebracht. Das riesige Gelände beherbergt einen kleinen Zoo ebenso wie ein Freilichtmuseum. Museumsbesucher können sich im Restaurant des Staatsmuseums stärken.

Wasserdorf in Kota Kinabalu

Wasserdorf in Kota Kinabalu @iStockphoto/Hazlan Abdul Hakim

Sabah Heritage Museum:

Museumsbesucher lernen nicht nur die Geschichte, sondern auch die Kultur der indigenen Stämme kennen. Das Sabah Heritage Museum gewährt auch einen Einblick in die heimische Natur.

Sabah Foundation Building:

Das 31 Stockwerke hohe Gebäude befindet sich rund 10 Minuten von der Provinzhauptstadt entfernt. Das futuristisch gestaltete Saban Foundation Building, ist in der Bucht Linkas gelegen. Der gigantische Glaszylinder wartet mit 72 unterschiedlichen Facetten je Stockwerk auf. Dieser Markstein besteht aus sowohl hochfestem als auch elastischem Stahl. Weltweit können nur 3 Gebäude bewundert werden, deren Architektur einen ähnlich futuristischen Baustil aufweisen. Dieses markante Gebäude ist der Sitz der gemeinnützigen Sabah Stiftung.

Menara Tun Mustapha:

Mit 32 Stockwerken führt der Menara Tun Mustapha die Liste der höchsten Gebäude von der Provinzhauptstadt an. Zu den Highlights zählt das drehende Restaurant, welches im 18. Stock untergebracht ist und von welchem sich ein atemberaubender Ausblick auf Kota Kinabalu bietet. Kulturinteressierte können die Tun Mustapha Gallery besuchen. Besucher erhalten einen Einblick in das Leben des einstigen visionären Führers der Provinz. Im Souvenirshop wird hochqualitativen Kunsthandwerk offeriert. Die Galerie kann von Dienstag bis Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr besucht werden.

Central Market:

Der belebte Markt befindet sich in Kampung Ayer, einem Wasserdorf direkt am Sandstrand. Der Besuch des lokalen Fischmarkts ist ein absolutes Muss. Touristen können hier die Fischer dabei beobachten, wie sie ihre Boote entladen. Die fangfrischen Fische und Meeresfrüchte werden direkt vor Ort auf dem Zentralmarkt verkauft. Der Zentralmarkt ist auch für die Vielzahl an exotischen Früchten bekannt. Das trubelige Geschehen, die lauten Zurufe der Marktverkäufer und die verschiedenen Fischarten machen den Zentralmarkt zu einer Attraktion.

Filippino Market:

Touristen finden am Filippino-Market wunderschönen Schmuck und eine breite Palette an Souvenirs. Am späten Nachmittag kehren die Fischer zurück und das geschäftige Treiben nimmt seinen Lauf. Der Markt ist für seine lokalen Delikatessen bekannt.

BB Plaza:

Der BB Plaza stellt die bedeutendste Entertainment-Zentrale in der Provinzhauptstadt dar. Touristen können hier nicht nur einen Drink in einer der zahlreichen Bars genießen, der Bereich ist auch Schauplatz von lokalen Tanzvorführungen und Modeschauen. Abends sorgen hier Live-Bands für gute Stimmung.

Masjid Bandaraya:

Die größte Moschee Kota Kinabalus bietet 12000 Personen Platz. Masjid Bandaraya liegt an der Bucht Likas. Touristen haben die Möglichkeit, das Gelände rund um die Glaubensstätte, jedoch nicht die Moschee selbst, zu erkunden.

State Mosque:

Die Staatsmoschee zieht mit dem großen goldenen Dom und den 16 kleinen die Blicke auf sich. Vor dem Besuch der islamischen Glaubensstätte müssen sich Touristen anmelden. Die Staatsmoschee kann von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 11 ebenso wie zwischen 14 und 16 Uhr besucht werden. Am Freitag ist das sakrale Gebäude von 8 bis 10.30 und von 14.30 bis 16.30 geöffnet. Am Wochenende gewährt die State Mosque sowohl zwischen 8 und 11 als auch von 14 bis 16 Uhr Besuchern Einlass.

Islamic Civilisation Museum:

Das Museum informiert in 6 Ausstellungen über den Ursprung und die Geschichte des Islam. das Islamic Civilisation Museum kann täglich zwischen 9 und 17 Uhr besucht werden.

Tempel Pu Tho Si:

Dies ist nicht nur der erste, sondern auch der größte Tempel, welcher in Sabah errichtet wurde. Der buddhistische Tempel stellt für die Gläubigen den bedeutendsten Ort der Provinzhauptstadt dar. Der Pu Tho Si Tempel verzaubert mit einzigartiger Architektur und einer Vielzahl an sakralen Darstellungen. Wunderschöne Statuen beeindrucken Gläubige und Touristen. Zum Tempelkomplex zählen die 1980 fertig gestellte Hauptkammer und mehrere Nebenhallen. Die buddhistische Glaubensstätte beherbergt einige Gebäude und mehrere Kammern.
Im Haus Da Guan beeindruckt eine Statue des liegenden Buddhas.

At

kinson Clock Tower:

Der 1905 fertig gestellte Uhrturm bietet auf 157 Meter Seehöhe einen wundervollen Anblick.

Sabah Tourism Building:

Das Gebäude wurde 1916 errichtet und beherbergte einst eine Druckerei. Später wurde das Sabah Tourism Building als Sitz der Distriktverwaltung und als Schatzamt genützt. Dieses Gebäude stammt noch aus der Zeit vor dem II. Weltkrieg, welchen lediglich 3 Bauwerke in Kota Kinabalu überstanden. Seitder Beendigung der Restaurierungsarbeiten beherbergt das geschichtsträchtige Gebäude die Touristeninformation der Provinzhauptstadt.

Aquarium & Marine Museum:

Die familienfreundliche Attraktion befindet sich auf dem Universitätgelände. Dieses Aquarium zählt zu den besten Borneos. Die Anreise kann entweder mit dem Taxi oder dem Bus 5 A erfolgen, welcher an der City Park Haltestelle im Herzen Kota Kinabalus hält.

Bukit Bendera:

Von diesem Hügel aus bietet sich ein wundervoller Ausblick auf die Provinzhauptstadt und die vorgelagerten Inseln. Touristen können sich nach dem Aufstieg auf überdachten Sitzplätzen erholen. Aktive haben die Möglichkeit, den Hügel zu Fuß zu erklimmen. Auf den Bukit Bendera führt auch eine Straße.

Top Artikel in Region Sabah