Skip to main content

Central Market in Kuala Lumpur

Ein absolutes Muss ist der Besuch des Central Markets, welcher 1928 errichtet wurde. Der Pasar Seni, wie der Central Market auch genannt wird, ist ein Art-Deco-Bau. Er zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dieses mehrstöckige Bauwerk wurde von TY Lee entworfen. Viele Jahre lang war der Pasar Seni der wichtigste Groß- ebenso wie Einzelhandelsmarkt in Kuala Lumpur. Der Zentralmarkt bietet Einkaufsvergnügen bei angenehmen Temperaturen. Der klimatisierte Zentralmarkt ist ein absolutes Highlight bei Groß und Klein, da es viel zu entdecken gibt. Exotische Gerüche, wunderschöne Stoffe, eine einzigartige Farbenpracht, preisgünstige Kleidung und Kunsthandwerk begeistern Besucher aus aller Welt.

Öffnungszeiten:

Der Central Market ist zwischen 10 Uhr vormittags und 10 Uhr abends durchgehend geöffnet.
Einige Shops öffnen allerdings erst gegen Mittag.

Lage:

Dieser quirrlige Markt liegt direkt an der Grenze zu Chinatown, Kreuzung Benteng und Jalan Pasar Lebuh Besar.
Da der Central Markt nicht weit von Chinatown entfernt liegt, können diese beiden Attraktionen Kuala Lumpurs ideal miteinander verbunden werden.

Geschichte:

Das geschichtsträchtige Gebäude des Zentralmarkts stammt aus dem Jahre 1928. Einst wurde der Markt dafür genützt, um Obst und Gemüse zu verkaufen. Ebenso wurden sowohl genutzte Haushaltswaren als auch gebrauchtes Kunsthandwerk angeboten. Das historische Gebäude wurde renoviert und dafür mit dem Malaysia Golden Award ausgezeichnet. Dieser ehrt die einzigartigen Leistungen, welche unternommen wurden, um den Tourismus zu fördern. Im Jahre 1953 wurde erstklassige Restaurierung mit dem rennomierten Coronation Architecture Design Award geehrt.

Central Market in Kuala Lumpur

Central Market in Kuala Lumpur ©TK

Produktpalette:

Heute ist der Zentralmarkt ein bekanntes Kulturzentrum mit einer breitgefächerten Produktpalette. Es ist ein Shoppingeldorado für Groß und Klein. Ebenso stellt der Central Market ein Paradies für Kunstliebhaber dar, da eindrucksvolle lokale Kunst ebenso wie liebevoll hergestelltes Kunsthandwerk angeboten werden. Liebhaber können hier wunderschöne Antiquitäten finden.

Im Central Market exponieren talentierte Batik-Künstler ihre eindrucksvollen Werke. Der Markt wird auch von wunderschönen Portraits geschmückt, welche erworben werden können. Interessant ist es auch, den Glasbläsern dabei zuzusehen, wie sie gekonnt beeindruckende Kunstwerke schaffen. Urlauber, die nach einem Souvenier suchen, sind am Zentralmarkt genau richtig. Eine breite Palette an typischen Souveniers kann hier kostengünstig erworben werden. Prall gefüllte Gewürzsäcke verströmen exotische Gerüche. Freunde der asiatischen Küche haben hier die Möglichkeit, fremdartige Gewürze zu kaufen, um auch zu Hause asiatische Spezialitäten genießen zu können.

Wunderschöner Schmuck aus den unterschiedlichsten Materialien lässt viele Herzen höher schlagen. Von schlichte über glitzernd bis zu bunt – das Angebot ist enorm. Der Zentralmarkt ist für seine hochqualitativen Stoffe bekannt. Diese können entweder in Meterware gekauft werden oder sie werden in Form von Tüchern oder Gewändern angeboten.

Orientierung im Central Market:

Der Central Market ist in unterschiedliche Viertel geteilt. Beispiele hierfür sind das indische Viertel oder der chinesische Teil. Der Central Market verfügt über 2 Etagen. Im obersten Stockwerk verwöhnt das Hawker Center mit leckeren Speisen. Besucher können sich im Food Court mit sowohl malaysischen als auch thailändischen Spezialitäten verwöhnen lassen. Urlauber, welche eruopäishce Küche bevorzugen, finden auch ein reichhaltiges Angebot an köstlichen Gerichten zu einem kleinen Preis.

Fish-Spa:

Ein besonderes Highlight stellt die traditionelle Pediküre durch Garra Rufa Fische dar. Bei dieser Wellness-Behandlung, welche im Zentral Park angeboten wird, nagen unzählige kleine Fische die Hornhaut von den Füßen und reinigen diese auf natürliche Art und Weise.

Preise:

Nur wenige geschäfte schildern ihre Preise aus. Meist ist Verhandlungsgeschick gefragt, denn die zuerst genannten Preise sind unrealistisch hoch. Die Verkäufer rechnen damit, dass verhandelt wird, also können die Preise oftmals um mehr als 50 Prozent gedrückt werden.

Top Artikel in Kuala Lumpur