Skip to main content

Kuala Lumpur Stadt

Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias, wartet nicht nur mit einer breiten Palette an Sehenswürdigkeiten auf, die Multikulti-Stadt gewährt auch Einblicke in das friedvolle Miteinander diverser Volksgruppen, welche sich im Laufe der Zeit angesiedelt haben. Die Metropole ist ein wahres Shoppingeldorado und sie bietet auch Naturliebhabern ein facettenreiches Angebot.

Lage:

Kuala Lumpur liegt auf der Halbinsel im Westen. Die Entfernung zur Westküste beträgt 35 Kilometer. Da die Stadt am Zusammenfluss zweier Flüsse liegt, wurde der Name Kuala Lumpur gewählt. Übersetzt bedeutet dieser schlammige Flussmündung. In der Hauptstadt treffen sowohl die Flüsse Gombak als auch Klang zusammen.

Größe und Einwohner:

Heute bedeckt Kuala Lumpur rund 243,65 km². In der Metropole leben etwa 1,5 Millionen Einwohner.

Geschichte:

Die Hauptstadt wurde im Jahre 1857 rein zufällig von Bergleuten gegründet, da diese am Zusammenfluss des Klangs und Gombaks ein Camp für den Zinnabbau aufbauten. Die Gegend war vor allem bei Zinnsuchern sehr begehrt und im Laufe der Zeit siedelten sich immer mehr Bergleute aus vielen Ländern an. Der gewinnbringende Zinnhandel verhalf Kuala Lumpur zu Reichtum. Im Jahre 1896 entwickelte sich unter der Herrschaft der britischen Kolonialmacht eine Föderation der 9 Sultanate, deren Hauptstadt Kuala Lumpur war. Als Malaysia eine Kolonie Großbritanniens war, wuchs die Hauptstadt zum Verwaltungszentrum heran. Die Briten bauten ein Straßennetz und zahlreiche Prunkbauten spiegeln auch heute noch den Wohlstand wieder. Im Jahre 1957 erlangte Malaysia seine Freiheit und noch heute erinnert die malaysische Flagge am Dataran Merdeka an die Unabhängigkeit des Landes. Im selben jahr wurde Kuala Lumpur zur Bundeshauptstadt ernannt. Zahlreiche Märkte und Bauten für die Öffentlichkeit schossen aus dem Boden empor. 1972 wurde die Hauptstadt selbstständig, da sie bis zu diesem Zeitpunkt zugleich Selangors Hauptstadt war. Am 1. Februar des Jahres 1974 wurde ein Bundesgesetz erlassen, welches Kuala Lumpur zum Bundesterritorium ernannte. Zudem wurde der Hauptstadt eine eigene Verwaltung zugeteilt.

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ©TK

Kuala Lumpur heute:

Auch heute noch wird Kuala Lumpur als Bundesterritorium verwaltet. Die Hauptstadt ist nicht nur administratives, sondern auch ökonomisches Zentrum. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen kulturellen Highlights, welche von Touristen aus aller Welt besucht werden. Das Wahrzeichen der Stadt sind die 452 Meter hohen Petrona Twin Towers, welche 88 Stockwerke beherbergen. Atemberaubende Ausblicke über die Stadt sind von der Skybridge ebenso wie vom Fernsehturm aus möglich. Zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt zählen der eindrucksvolle Sultan Abdul Samad Palast ebenso wie der Nationalpalast, welcher auf einem Hügel errichtet wurde.
Kuala Lumpur wartet auch mit dem Platz der Unabhängigkeit auf.
Einen Besuch wert sind die Lake Gardens, welche Natur, Kultur und Geschichte kombinieren. Zu den Attraktionen der Satdt zählen auch die ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten wie beispielsweise in Chinatown, auf dem Nachtmarkt, am Zentralmarkt oder in einem der vielen Shoppingcenters.

Religion:

In der pulsierenden Millionenmetropole sind unterschiedliche Religionen vertreten. Das Sadtbild ist sowohl von islamischen Moscheen als auch von christlichen Kirchtürmen geprägt. Ebenso bieten chinesische Pagoden Möglichkeit zum Beten. In KL sind auch viele indische Tempel zu finden. Die Staatsreligion Malaysias ist der Islam, zu welchem sich rund 50 % der Einwohner bekennen. Die Verfassung Malaysias besagt, dass alle Babys ethnischer Malaien Muslime sind. Es besteht für Muslime auch nicht die Möglichkeit, eine Person anderen Glaubens zu heiraten. Muslime, welche vom Islam austreten möchten, müssen ihr Vorhaben 2 Jahre lang unter Beweis stellen. Zentren, welche der Umerziehung dienen und welche jene bekehren wollen, die dem Islam den Rücken kehren, sind vielerorts zu finden.
Rund 40 Prozent der Einwohner Kuala Lumpur sind Chinesen, welche dem Buddhismus angehören. Die Inder sind zu 6 Prozent vertreten und auch der Anteil der Christen ist nennenswert.

Fortschritt und Bildung:

Das Stadtbild wird sowohl von geschichtsträchtigen Bauwerken als auch von Hochhäusern geprägt, welche den Fortschritt Kuala Lumpurs widerspiegeln. Die meisten Hochhäuser wurden im Bankenviertel errichtet. KL ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch Handelszentrum. Kuala Lumpur stellt nicht nur das Finanzzentrum Malaysias dar, die Stadt beherbergt auch das malaysische Parlament. Kuala Lumpur ist eine Universitätsstadt, welche einerseits die Hochschule für Ingenieurswissenschaften, andererseits die Universität Malaya bietet.

Verkehr und Transport:

Der KLIA Ekspres verbindet den internationalen Flughafen mit Kuala Lumpur. Die Fahrtdauer mit der Schnellbahn liegt bei 28 Minuten. Die Schnellbahnen verkehren alle 20 Minuten. Taxis sollten während der Rush Hour gemieden werden, da Staus ein schnelles Vorankommen unmöglich machen. Empfehlenswert ist die Fahrt mit den Lokalzügen, welche kurze Fahrtzeiten und günstige Tickets offerieren. Die Fahrscheine sind nur für eine einzige Linie gültig. Vom Zentralbahnhof aus verkehren nicht nur fast alle Bahnlinien, sondern auch zahlreiche Busse und Taxis.

Top Artikel in Kuala Lumpur