Skip to main content

Chinatown Kuala Lumpur – Jalan Petaling

Lage:

Chinatown wird in nördlicher Richtung von der Jalan Tun Perak begrenzt, in Osten bildet die Einkaufsmeile Jalan Petaling die Grenze.

Anreise:

Viele Besucher nützen die Monorail, um nach Chinatown zu gelangen. Touristen, welche Chinatown besuchen möchten, sollten an der Haltestelle Stadium aussteigen. Empfehlenswert ist auch die LRT, da auch diese eine schnelle und preiswerte Verbindung garantiert. Sowohl die Monorail als auch die LRT sind von der Verkehrslage in der Stadt unabhängig. Nach 18 Uhr dürfen in der Jalan Petaling keine Autos mehr fahren, da bei Einbruch der Dämmerung der Nachtmarkt die Straßen versperrt.

Chinatown von Mittag bis zum Einbruch der Dämmerung:

Die meisten kleinen Shops öffnen ihre Pforten gegen 12 Uhr Mittag. Während des Tages laden kleine Geschäfte zu einem Schaufensterbummel in traditionell chinesischer Atmosphäre ein. In den Schaufenstern wird nicht nur Schmuck und Gold, sondern auch Gewürze und Kräuter ausgestellt. Liebevoll bemaltes Porzellan und zahlreiche kitschige Souveniers können hier zu einem geringen Preis erworben werden. Abends sind die belebten Straßen jedoch für Autos gesperrt.

Chinatown Kuala Lumpur

Chinatown Kuala Lumpur ©TK

Nachtmarkt:

Ein absolutes Shopping-Highlight stellt der Nachtmarkt in Chinatown dar. In diesem Stadtteil Kuala Lumpurs haben Chinesen die Möglichkeit, ihre Kultur und Tradition auszuleben. Nach Einbruch der Dämmerung erwacht dieses Viertel zum Leben. Viele Touristen besuchen Chinatown, da hier preisgünstige Kopien von vielen rennomierten Markenprodukten bis in die späten Nachtstunden angeboten werden. Frauenherzen werden bei der breiten Palette an Schuhen höher schlagen. Perfekt kopierte Uhren für Kinder, Damen und Herren werden zu einem Spottpreis offeriert. Der Nachtmarkt lockt auch mit Plagiaten von Handtaschen und Portemonnaies. Beliebt sind auch gefälschte Kosmetika und wundervoll duftende Parfums. Orientalische Gewürze, Lederwaren und Handys stehen auch hoch im Kurs. Trendige Kleidungsstücke werden in allen Größen und Farben zu einem geringen Preis angeboten. Touristen haben hier bis 2 Uhr in der Früh die Möglichkeit, an den Marktständen schmackhafte Speisen zu genießen oder fremdartige Gewürze zu kaufen. Zudem ist Chinatown für das günstige Preisniveau bekannt. Chinatown ist ein wahres Paradies für Groß und Klein, denn die Auswahl an gefälschten Markenprodukten ist enorm.

Jalan Petaling:

Diese überdachte Fußgängerzone stellt das Zentrum China Towns dar. Besucher können in dieser Einkaufsmeile den Nachtmarkt besuchen, welcher nach Einbruch der Dämmerung zahlreiche Einheimische und Touristen anlockt.

Kulinarik:

In dieser Einkaufsmeile sind unzählige Foodstalls gelegen, welche chinesische Köstlichkeiten in authentischer Atmosphäre anbieten. Die Gerichte sind traditionell chinesisch und äußerst preisgünstig. Entlang des Nachtmarkts bieten zahlreiche chinesische Restaurant Köstlichkeiten zu einem geringen Preis an. Gäste können unter freiem Himmel speisen und die lebhafte Atmosphäre China Towns hautnah miterleben.

Gassen:

In den schmalen Gassen bieten Shop Houses Kleidung zu einem geringen Preis an. Zudem prägen alte Landhäuser, welche eine Renovierung nötig hätten, das Stadtbild des Chinesen-Viertels.

Handeln ist angesagt:

Die angebotene Ware hat keinen fixen Preis, daher ist Verhandlungsgeschick gefragt. Hartes Handeln ist ein absolutes Muss, da die anfänglichen Angebote der Händler meist doppelt so hoch sind. Vielen Touristen bereitet das Verhandeln Spaß und oftmals ist der Preis schlussendlich bis zu 70 Prozent geringer als zu Verhalndlungsbeginn. Die Verkäufer gehen davon aus, dass gefeilscht wird. Viele Verkäufer sind auch gerne bereit, den Preis zu reduzieren, wenn mehrere Artikel gekauft werden. Es ist absolut wichtig, den ausgemachten Preis zu bezahlen, damit es zu keinen unangenehmen Reaktionen kommt. Viele Verkäufer stehen entweder über Funk oder Handy miteinander in Kontakt. Oftmals kann dies sehr hilfreich sein, da sich gleich mehrere Verkäufer unterschiedlicher Stände darum bemühen, beispielsweise die passende Größe oder Farbe zu organisieren. Leider kann dieser Kontakt auch von Nachteil sein, denn wenn es sich ein Tourist mit einem Händler verscherzt, so werden auch seine Kollegen davon in Kenntnis gesetzt, welche dann bei weiteren Preisverhandlungen unnachgiebig sind.

Betrug und Diebstahl:

Leider gibt es auch in Chinatown Taschendiebe, welche sich darauf spezialisiert haben, Touristen in unachtsamen Momenten zu beklauen. Da Chinatown immer gut besucht ist, kann es zu einem unübersichtlichen Gewühl kommen. Touristen sollten ihr Geld sorgsam aufbewahren und nicht unbeaufsichtigt lassen. Es ist ratsam, Wertgegenstände am Körper zu tragen.

Unterkunft:

Chinatown zählt zu den beliebtesten Vierteln Kuala Lumpurs. Zahlreiche Hotels, Hostels und Guesthouses bieten Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Vorteilhaft sind nicht nur die gute Infrastruktur, sondern auch die ausgezeichnete Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Nicht nur Chinatown, sondern auch Little Italy können zu Fuß erkundet werden.

Top Artikel in Kuala Lumpur