Skip to main content

Negeri Sembilan

Negeri Sembilan ist vorwiegend von der Landwirtschaft und der Tradition geprägt und bedeutet übersetzt 9 Staaten. Die kleine Provinz, in welcher man sich zum Teil um ein Jahrhundert zurückversetzt fühlt, begeistert mit kulturellen Highlights, geschichtsträchtigen Orten und Plätzen ebenso wie mit einigen schönen Sandstränden.

Lage:

Negeri Sembilan liegt an der Westküste Malaysias, rund 50 Kilometer in Richtung Süden von der Hauptstadt Kuala Lumpur.

Fläche:

Das kleine Bundesland erstreckt sich über 6.645 Quadratkilometer.

Bevölkerung:

In Negeri Sembilan leben mehr als eine Million Menschen, welche zum Großteil Anhänger des Islam sind. In diesem Bundesland haben sich seit Jahrhunderten die Minangkabau angesiedelt, deren matriarchaische Gesellschaftsform als Adar Perpateh bezeichnet wird.

Seremban:

Die Hauptstadt der Provinz Negeri Sembilan liegt im gleichnamigen Distrikt. In Seremban leben rund 400.000 Menschen, welche großteils dem Islam angehören, der den Alltag maßgeblich prägt. Als Mitte des 19. Jahrhundert Zinnvorkommen entdeckt wurden, wurde nahe des Linggi-Flusses die einstige Stadt Sungai Ujong gegründet. Das heutige Seremban ist das wirtschaftliche Zentrum der Kautschukproduktion.

Negeri Sembilan

Negeri Sembilan ©iStockphoto/TERADAT SANTIVIVUT

Anreise nach Seremban:

Die Provinzhauptstadt ist an den North-South Expressway angeschlossen. Größere Städte sind mit Seremban per Bus verbunden. Taxis bieten einen komfortablen Transport zu einem akzeptablen Preis. Seremban befindet sich an der Nord-Süd Eisenbahnstrecke. Die Eisenbahnen fahren auf der North-South Railway Line in regelmäßigen Abständen. Touristen gelangen sowohl zu nationalen Städten und Orten als auch nach Bangkok in Thailand und Singapore. Die farbenprächtige Bus Station in Seremban liegt an der Jalan Tuanku Munawir. Von dieser Busstation werden Busfahrten innerhalb der Provinz und in wichtige Städte weiterer malaysischer Provinzen angeboten. Touristen finden in der Straße Jalan Sungai Ujong einen Taxistand.

Minangkabau:

Bei einem Bummel durch die Stadt ziehen die traditionellen Gebäude der Minangkabau die Blicke auf sich. Vor mehreren Jahrhunderten siedelte sich das ursprünglich aus Sumatra stammende Volk in Negeri Sembilan an. Seremban stellt das Zentrum der Kultur der Mingkabau dar. Touristen können nicht nur die aufwändigen Architektur und die faszinierenden Dächer der Staatsmoschee und des Staatssekretariats bestaunen, sondern auch das Minangkabau Museum besichtigen.

Sehenswürdigkeiten in Seremban:

Der Cultural Handicraft Complex ist einem typischen Haus der Minangkabu nachempfunden. Im Kultur- und Kunsthandwerkskomplex werden nicht nur geschichtsträchtige Artefakte, sondern auch Kunsthandwerk einheimischer Künstler exponiert. Das State Museum, welches auf dem Areal des Kunst- und Kunsthandwerkskomplexes errichtet wurde, beeindruckt mit seiner einzigartigen Architektur. Der hölzerne Prunkbau wurde dem königlichen Palast nachempfunden. Sehenswert ist die moderne State Mosque, deren 9 Säulen die Bezirke der Provinz symbolisieren. Die Lake Gardens sind ein wundervolles Erholungsgebiet inmitten einer vielfältigen Parklandschaft. Kinder finden hier ausgedehnte Wiesen und Spielplätze vor. Der Sri Menanti Palace wurde Ende des 19. Jahrhundert errichtet und war einst die Residenz der königlichen Familie. Der Museumspalast, der ohne jegliche Schrauben und Nägel erbaut wurde, lädt zu einer Besichtigung ein.

Ausflugsziele in Negeri Sembilan:

In der kleinen Provinz bieten 6 Erholungsparks Entspannung inmitten der wunderschönen Naturlandschaft. Der Ulu Bendul Recriational Park, welcher für den ökologisch verträglichen Tourismus erschlossen wurde, begeistert mit Trekking-Touren durch den Dschungel und Übernachtungsmöglichkeiten in Chalets vor Ort. Abenteuerlustige können auf den einfachen Campingplätzen ihre Zelte aufschlagen.

Port Dickson:

Port Dickson wird vor allem am Wochenende gerne von den Einheimischen aufgesucht. Touristen finden an diesem 18 Kilometer langen Sandstrand ideale Badebedingungen vor. Wassersportler können nicht nur Segeln und Windsurfen, sondern auch Wasserski fahren. Der beliebte Ferienort wartet sowohl mit kostengünstigen Motels, Appartements und luxuriösen Hotels auf. Für das leibliche Wohl sorgen in Port Dickson zahlreiche Imbissbuden, welche den Strand säumen, traditionelle Garküchen und einige Restaurants. Die hügelige Landschaft, in welche Port Dickson eingebettet liegt, lädt zum Wandern ein.

Sehenswürdigkeiten in Port Dickson:

Von Tanjong Tuan aus bietet sich ein schöner Blick auf den Leuchtturm und Port Dickson. Der Besuch dieses Schutzgebiets für Zugvögel ist vor allem in den Monaten September und Oktober lohnenswert. Rund 15 Kilometer von Port Dickson entfernt, ist die Blaue Lagune ein Touristenmagnet. Wassersport wird in der Blauen Lagune groß geschrieben. Vor Ort befinden sich einfache Unterkünfte und teure Hotels.

Shopping:

In der Provinzhauptstadt bietet mehrere Warenhäuser zollfreie Elektroartikel ebenso wie Kameras an. Auch Uhren können in der zollfreien Zone preisgünstig erworben werden.

Kulinarik:

Für Gaumenfreuden sorgen die zahlreichen traditionellen Garküchen, die traditionellen Imbiss-Stände ebenso wie die internationalen Restaurants.

Top Artikel in Region Negeri Sembilan