Skip to main content

Sarawak in Malaysia

Sarawak, der Bundesstaat der verschlungenen Wasserwege, begeistert Urlauber mit seiner Vielfalt an Naturwundern. Traumhafte Strände, bizarre Felsen, tropische Regenwälder, National Parks und eindrucksvolle Höhlensysteme locken Besucher aus aller Welt. Der malaysische Bundesstaat ist ein wahrer Geheimtipp für Ruhesuchende und Naturliebhaber.

Lage:

Sarawak zählt zu Ost-Malaysia und befindet sich im Nordwesten Borneos. Der Bundesstaat grenzt an Sabah ebenso wie an das kleine Sultanat Brunei und an Indonesien. Der malaysische Bundesstaat ist auf Grund seiner Lage am Südchinesischen Meer ideal für einen Bade- und Tauchurlaub.

Größe:

Sarawak ist mit seinen 124.450 Quadratkilometer der größte Bundesstaat des Landes. 9 Bezirke zählen zur Provinz, deren Hauptstadt Kuching ist.

Bevölkerung:

Sarawak ist die Heimat von rund 2,5 Millionen Menschen. Der Großteil der Bevölkerung gehört dem Islam an. In diesem Bundesstaat leben 23 ethnische Gruppierungen unterschiedlicher Sprache, Herkunft und Religion. Der Stamm der Iban vertritt die indigene Bevölkerung der drittgrößten Insel der Welt, Borneo.

Geographie:

Der Bundesstaat kann in die Küstenregion, das Landesinnere, welches von hohen Bergen geprägt ist, und in die Hügellandschaft gegliedert werden. Ein Großteil Sarawaks ist vom tropischen Regenwald geprägt. Besonders reizvoll sind Trekking-Touren und Wanderungen, um den üppigen Regenwald zu entdecken, der sich bis in Höhen von 2500 Meter erstreckt. Der primäre Regenwald Sarawaks ist der größte der Welt und um diesen zu schützen, wurden mehrere Nationalparks errichtet.

Sarawak

Sarawak ©iStockphoto/Voon Nam Fook

Tierwelt:

Sarawak wird auch als das Land der Hornbills bezeichnet, da der unter Naturschutz stehende Nashornvogel das Wappen Sarawaks schmückt.

Klima:

Sarawak ist vom tropisch feuchtheißen Klima geprägt. Urlauber können sich ganzjährig über sehr warme Temperaturen freuen. In den Monaten Dezember, Jänner und Feber fällt der meiste Niederschlag. Die Temperaturen liegen im Jahresdurchschnitt bei 27 Grad Celsius.

Kuching:

Kuching, die Hauptstadt Sarawaks, befindet sich nahe der Mündung des namensgleichen Flusses. Die Stadt lockt mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Sehenswert sind nicht nur das Sarawak-Museum, sondern auch die buddhistische Tempelanlage Tua Pek Kong. Im Nationalmuseum wird die Kultur Borneos zur Schau gestellt. Ein absolutes Muss stellt der Besuch der Kuching Waterfront dar. Zu den Highlights der Stadt zählen auch das Chinesische Museum und das Fort Margherita.

Der 125 Meter hohe und rund 200 Meter breite DUN-Komplex sticht aus der Skyline von Kutching heraus. Die raketenförmige Dachkonstruktion ist ein wahrer Blickfang. Abwechslung verspricht der gigantische Weekend Market, auf welchem frische Fische, tropische Obstsorten, Gemüse, landestypische Lebensmittel und Gewürze preisgünstig angeboten werden. Bei einem Stadtbummel ziehen die vielen Katzenstatuen die Blicke auf sich. Zu den Highlights zählt auch das Katzenmuseum.

Attraktionen nahe der Provinzhauptstadt Kuching:

Ein absolutes Muss stellt der Besuch des rennomierten Nationalparks Bako dar. Unvergesslich ist das Erkunden des Kubah National Parks, welcher mit dem bekannten Matang Wildlife Center aufwartet. Ein Aufenthalt in Sarawak ist nur mit dem Besuch des Orang Utan Wildlife Sanctuarys komplett. Unvergessliche Eindrücke garantiert der Mulu National Park, welcher für seine bizarren Felsformationen bekannt ist. Naturliebhaber können im Gunung-Gading-Nationalpark die eindrucksvolle Blume Rafflesias entdecken. Keine andere Pflanze der Welt hat größere Blüten.

Bei Groß und Klein sind Ausflüge zur Jong`s Crocodile Farm sehr beliebt. Im Landesinneren sorgen die Langhäuser des Stammes der Iban für Aufsehen. Die auf Pfählern erbauten Holzhäuser liegen nahe der wundervollen Flusslandschaft. Ein beliebtes Ausflugsziel stellt das Sarawak Cultural Village dar. Dieses Museumsdorf liegt am Fuße des 810 Meter hohen Berges Santubong. Touristen lernen hier sowohl die traditionsreiche Kunst als auch das jahrhunderte alte Kunsthandwerk kennen. Zudem begeistern Tanzaufführungen diverser Stämme. Zu den kulturellen Highlights zählt der Besuch diverser Stämme am Batang Ai. Der Berg Gunung Mulu beherbergt ein gigantisches Höhlensystem, welches zum Nationalpark zählt. Badespaß und Strandfeeling kommt am Damai Beach nahe Kuching auf.

Miri:

Eine weitere bedeutende Stadt in Sarawak ist Miri. Die Stadt ist für ihr Ölvorkommen und den Reichtum an Holz bekannt. Immer mehr Touristen entdecken Miri, da die Stadt nicht nur über einige kulturelle Schtze verfügt, sondern auch idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nordosten ist. Die Infrastrukur ist recht gut, die Stadt bietet Hotels in den unterschiedlichen Preisklassen, mehrere Restaurants und Bars. Zudem besteht teilweise die Möglichkeit, in einigen Bars und Clubs bis spät nachts zu feiern. Am alten Hafen der Stadt haben sich Kunstgewerbeläden angesiedelt.

Nahe der Stadt befinden sich mehrere Nationalparks. Von Miri aus ist es auch nicht mehr weit zu den großen Flüssen, welche auch bei einer Bootsfahrt erkundet werden können. Miri ist bei Tauchern und Schnorchlern beliebt, da Bootsfahrten zu den bekanntesten Tauchplätzen angeboten werden.

Top Artikel in Region Sarawak