Skip to main content

Selangor

Selangor, der fortschrittlichste malaysische Bundesstaat, lockt Urlauber mit sehenswerten Städten, einem gigantischen Hafen, der größten Moschee des Landes, einem Reichtum an Tieren und Pflanzen und mit langen, exotischen Sandstränden, welche noch nicht vom Massentourismus überschwemmt sind.

Lage:

Selangor befindet sich an der Westküste Malaysias. Auf der malaysischen Halbinsel gelegen, grenzt Selnagor an die Bundesstaaten Putrajaya ebenso wie auf Kuala Lumpur. Sowohl der Internationalen Sepang Airport als auch der Sultan Abdul Shah Airport sind von Selangor aus binnen kurzer Zeit zu erreichen. Die lange Küstenlinie an der Straße von Malakka lockt Urlauber mit wunderschönen Sandstränden.

Größe:

Die beliebte Provinz ist in 9 Distrikte gegliedert. Selangor bietet auf einer Fläche von etwa 120.000 Quadratkilometer eine Vielfalt an Naturschönheiten. Kein anderer Bundesstaat in Malaysia ist so dicht besiedelt wie Selangor. Große Gebiete der Provinz sind von tropischem Regenwald, Mangrovenwäldern und Sümpfen gegprägt.

Bevölkerung:

In Selangor leben rund 3,7 Millionen Einwohner. Der Großteil der Bevölkerung gehört dem Islam an. Zum Alltag der strenggläubigen Malayen zählen 5 Gebete pro Tag.

Wichtige Städte in Selangor:

Die bedeutendste Stadt ist Shah Alm, die Provinzhauptstadt. Zu den wichtigen Städten zählen Petaling Jaya und Petaling Jaha. Ebenso sind die Städte Kajang, Bangi und Kuala Selangor von Bedeutung. Auch die Städte Sepang und Port Klang gehören den wichtigsten Städten der Provinz an.

Selangor

Selangor @iStockphoto/WEKWEK

Wirtschaft:

Selangor glänzt mit einer florierenden Wirtschaft, einer ertragreichen Landwirtschaft, der Leichtindustrie und dem stetig wachsenden Tourismus. Zahlreiche Unternehmen liegen in den Industriegebieten nahe des Flusses Klang, da im 16. Jahrhundert große Zinnvorkommen entdeckt wurde.

Shah Alam – allgemeine Informationen:

Die Provinzhauptstadt war bis 1974 die Hauptstadt Malaysias. Die Infrastruktur ist recht gut; Shah Alam wartet mit mehreren Hotels unterschiedlicher Kategorien auf, Touristen haben sich in nationalen, aber auch internationalen Restaurants verwöhnen zu lassen und einige Bars laden zu einem Drink. Jedoch ist das Nachtleben in Selangor nicht stark ausgeprägt, da die meisten Einheimischen streng gläubige Islamisten sind, welche großteils keinen Alkohol trinken und meist nicht feiern oder tanzen gehen.

Shah Alam – Lage:

Shah Alam liegt für Touristen sehr günstig, da die Bannmeile von der Millionenmetropole Kuala Lumpur lediglich 30 Minuten mit dem Auto entfernt liegt. Bis zum Sultan Abdul Shah Airport sind es etwa 10 Kilometer.

Shah Alam – Sehenswürdigkeiten:

Eindrucksvoll ist die größte Moschee des Landes, die Sultan-Salahuddin-Abdul-Aziz-Moschee. Ein absolutes Highlight stellt der Besuch einer Großveranstaltung dar, da das modernen Multifunktions-Stadion rund 60.000 Zuschauer fasst und Schauplatz einer breiten Palette an Events ist.

Highlights in Selangor:

Port Klang begeistert mit dem größten Hafen des Landes. Der wichtige Überseehafen liegt an der Westküste Malaysias. Unvergessliche Ausblicke garantiert der Semenyih Damm in Hulu Langat.

Natur und Naturwunder:

Die Batu Caves liegen nur 13 Kilometer von KL entfernt. Die eindrucksvollen Kalksteinhöhlen locken mit mehreren Tempelhöhlen, in welchen alljährlich das Thaipusam-Fest stattfindet.
Die Hulu Tamu Hotsprings zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen, welchen auch eine medizinische Heilwirkung bei Rheuma nachgesagt wird. Die Fahrt zu den heißen Quellen führt vorbei an traditionellen Dörfern und gigantischen Plantagen. Das 3.200 Hektar große Feuchtschutzgebiet Paya Indah Wetlands sorgt mit seinen einstigen Zinnseen und dem Sumpfland für Aufsehen. Besucher können Trekking-Touren unternehmen und die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen. Ein lohnenswertes Ausflugsziel stellt das Sungai Dusun Rhino Conservation Centre dar. In diesem Schutzzentrum befindet sich auch die Zuchtstation für das seltene Sumatra Rhinozeros Eine abendliche Bootsfahrt zu den Fireflies sollte keinesfalls fehlen, da das Lichtspiel der kleinen Käfer bleibende Eindrücke schafft.

Kultur:

Auf der Krebsinsel Pulau Ketam leben Fischer und deren Familien auf einer aus Holz gebauten Insel mitten im Meer. Dieses eindrucksvolle Fischerdorf bietet einige einfache Hotels. Pulau Ketam ist ein beliebter Ausgangspunkt für Bootstouren, Angelausflüge und Vogelbeobachtungen. Nicht weit von Selangors Festland entfernt, liegt die Insel Carey Island. Touristen erhalten hier einen Einblick in das Leben der Orang Asli, den Ureinwohnern der Insel. Das Zinn Museum stellt Exponate zur Schau, welche die Geschichte der Zinnminen Industrie in Selangor veranschaulichen.

Aktivitäten für die Familie:

Spaß für die ganze Familie ist im Mines Wonderland garantiert. Neben diversen Wassersportarten lassen auch die Reitmöglichkeiten und die Eislaufbahn keine Langeweile aufkommen. Die Sunway Lagoon, welche einst eine Zinnmine war, ist ein abwechslungsreicher Vergnügungspark mit verschiedenen Wassersportmögichkeiten, einer Achterbahn und mehreren Arkaden, in welchen Fun an erster Stelle steht. In selangor laden mehrere Wasserfälle zu einer kurzen Wanderung und einem Picknick ein.

Strände:

Der von mangroven begrenzte Sandstrand Morib Beach ist ideal für Familien, da der Strand flach abfällt. Vor Ort befinden sich mehrere kleine Essbuden.

Anreise nach Selangor:

Urlauber gelangen über den KLIA, den Kuala Lumpur International Airport in den Bundesstaat Selangor. In Port Klang besteht die Möglichkeit, auf dem Seeweg anzureisen.

Transportmittel in Selangor:

Der North-South Expressway führt von Thailand nach Singapore und kann schnell erreicht werden. Urlauber können auch eine Fahrt mit der Eisenbahn unternehmen. Es besteht die Möglichkeit, von Kuala Lumpur nach selangor mit dem Zug zu fahren, da täglich mehrere Zugverbindungen angeboten werden. Die Züge sind nicht besonders komfortabel, jedoch sind die Tickets preisgünstig.
Touristen haben die Mögichkeit, ein Taxi zu mieten, jedoch sind die Preise, verglichen mit anderen asiatische Ländern, recht hoch. Es ist nicht immer einfach, sich ein Motorrad auszuleihen, um Selangor auf eigene Faust erkunden zu können.

Shopping:

Selangor ist ein Shoppingparadies. Touristen schätzen nicht nur die angenehm klimatisierten Einkaufstempel, sondern auch die kleinen Kaufhäuser und die landestypischen Läden. Eindrucksvoll ist auch der Besuch eines traditionellen Nachtmarktes. Touristen müssen damit rechnen, dass in einer Vielzahl der Shops Kleidungsstücke für Muslime angeboten werden. Jedoch wird auch westliche Kleidung offeriert.

Top Artikel in Region Selangor