Skip to main content

Ausflüge in Selangor

Mines Wonderland Night Theme Park:

Der Freizeitpark wurde auf einem einstigen Minenteich errichtet und liegt rund 35 Fahrtminuten von Kuala Lumpur entfernt. Im familienfreundlichen Themenpark, welcher in Seri Kembagan gelegen ist, stellt die Schlittschuhbahn eine besondere Attraktion dar. Für Abwechslung sorgt das breitgefächerte Angebot an Wassersportarten. Der See, einst die weltweit größte Zinnmine, lädt auf 150 Hektar zum Schwimmen und zu einer Erkundungsfahrt mit dem Boot oder Wasser-Taxi ein. Vor Ort besteht die Möglichkeit zu reiten. Zu den Highlights zählen die futuristischen Lasershows ebenso wie die Multimedia Präsentationen. Ein besonderes Erlebnis ist die Teilnahme an einer Duck Tour in einem Amphibienfahrzeug. Den Höhepunkt bildet der Mines Musical Fountain im Amphitheater, welcher 2 mal täglich Schauplatz einer faszinierenden Wassershow ist. Parkbesucher können sich für die Show um 8 Uhr oder um 9.30 entscheiden. In den Schulferien finden die Shows sowohl um 8 als auch um 21 Uhr statt. Nach Einbruch der Dunkelheit sorgen beleuchtete Flöße auf dem See für Begeisterung. Mehrere kleine Restaurants verwöhnen mit preisgünstigen, lokalen Spezialitäten. Der Park ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Für den Besuch des Vergnügungsparks sollten mindestens 2 Stunden eingeplant werden.

Sunway Lagoon:

Der Vergnügungspark mit unterschiedlichen thematischen Themenwelten und einer Wasserwelt wurde auf dem Gelände einer alten Zinnmine errichtet. Die Sunway Lagoon begeistert Groß und Klein mit einer Achterbahn und mehreren Verknügungsarkaden. Wassersport wird in der Sunway Lagoon groß geschrieben. Ein Highlight stellt die Überquerung der 428 Meter lange Hängebrücke dar, von welcher aus Parkbesucher einen eindrucksvollen Ausblick auf die Parkanlage und die gigantische Lagune genießen können. Zum Vergnügungspark zählen mehrere Restaurants, diverse Erholungseinrichtungen und ein Hotel. Die Sunway Lagoon zählt zu den frequentiertesten Vergnügungsparks in Malaysia.

Gombak Orang Asli Centre:

Nicht weit von den Batu Höhlen entfernt, lockt das Gombak Orang Asli Center an der Straße Jalan Gombak Besucher an. Das Gombak Orang Asli Center bietet sich für einen Halbtagesausflug von Kuala Lumpur aus an. Touristen erhalten hier einen Einblick in die Ansiedlung des ursprünglichen Volksstamms der Orang Asli. Das Gombak Orang Asli Center befindet sich mitten im Sekundärwald, im Dschungel. Bei einem Museumsbesuch erhalten Interessierte Informationen zur Kultur und Tradition der Ureinwohner, welche das einfache Leben den Neuerungen der Moderne vorziehen. Zu den Exponaten zählen bis zu 600 Jahre alte Blasrohre und Speere. Auch das Porzellan spiegelt die Jahrhunderte alte Stammesgeschichte wieder. Zu den Ausstellungsstücken zählen antike Statuen. Das Museum kann von Samstag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr besucht werden.

Löwin im Negara Zoo

Löwin im Negara Zoo @iStockphoto/Tan Wei Ming

Negara Zoo:

Der bedeutendste Zoo des Landes liegt an der Straße Jalan Ulu Kelang. Das 3,5 Hektar große Gelände beherbergt mehr als 400 Tierarten. Tierfreunde können sich auf eine breite Palette an unterschiedlichen exotischen Vögeln und Reptilien freuen. Insgesamt stellt der Negara Zoo die Heimat von über 4000 Tieren dar. Zu den Attraktionen des familienfreundlichen Ausflugsziels zählen das Elefanten- und Ponyreiten. Sehenswert ist die Fütterung der Adler um 9 Uhr. Um 11 Uhr werden die Flamingos, Seevögel und Primaten gefüttert. Die Elefanten können um 16.30 beim Fressen beobachtet werden.

Carey Island:
Die Insel ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Carey Island hat sich mit dem einheimischen Volksstamm der Orang Asli einen Namen gemacht. Die Ureinwohner, die Mah Meri, verkörpern einen traditionellen Lebensstil, Ursprünglichkeit und eine geschichtsträchtige Kultur. Der lokale Volksstamm hat sich nur geringfügig an das Leben der Moderne angepasst. Die Orang Asli sind großteils Bauern. Bei einem Besuch können Touristen die wundervollen Holzschnitzereien der Dorfbewohner bewundern. Eindrucksvoll sind die traditionellen Tänze und die musikalischen Aufführungen der Ureinwohner.

Pulau Ketam:

Die Krebsinsel ist für ihr Fischerdorf bekannt, welches auf hölzernen Stelzen über dem Meer errichtet wurde. Die Häuser der aus Holz erbauten Insel sind über 1,5 Meter breite Plankenwege miteinander verbunden, welche sowohl von Fußgängern als auch Fahrrad- und Motorradfahrern genutzt werden. Inselbesucher können sich in einem der Fischrestaurants mit frischen Meeresfrüchten und fangfrischen Fischspezialitäten kulinarisch verwöhnen lassen. Auf Pulau Ketam werden Bootstouren angeboten. Angler und Vogelbeobachter können hier ihren Hobbys nachgehen. Mehrere kleine Hotels mit einfacher Ausstattung laden zum Übernachten ein. Die Insel kann mit der Fähre von Port Klang aus erreicht werden. Die Überfahrt dauert rund eine Stunde.

Morib Beach:

Der sowohl bei den Einheimischen als auch bei Touristen populäre Strand ist vom Massentourismmus verschont geblieben. Der historisch bedeutende Morib Beach liegt im Klang Valley. Dieses Naherholungsgebiet lockt Familien mit breiten, flach abfallenden Sandstränden an. Intakte Mangrovenwälder säumen den feinsandigen Strand Morib. Für Abwechslung sorgen der Minizoo, ein Golflatz und ein Gehege, in welchem exotische Vögel bewundert werden können. Vor Ort bieten einige schlichte Restaurants einheimische Gerichte zu einem geringen Preis an.

Firefly Sanctuary:

Einen Besuch wert ist das Firefly Sanctuary in Bukit Belimbing. Beliebte Ausflugsziele, um die leuchtenden Käfer zu bewundern, sind Kampung Kuantan und Kuala Selangor. Die kleinen Käfer versammeln sich nach Sonnenuntergang auf den Mangroven, welche die Flussufer säumen. Die Leuchtfliegen strahlen Lichter aus, um ihre Sexualpartner auf sich aufmerksam zu machen.
Das Lichterspiel beginnt gegen 19.45 und endet meist um 21.30. Touristen können bei lokalen Agenturen Ausflüge buchen. Die Touren, welche in Klang angeboten werden, finden jeden Tag außer bei Regen von 16.30 bis 22.30 statt.

Hulu Tamu Hotsprings:

Die heißen Quellen befinden sich im Bezirk Hulu Selangor. Die Hotsprings stellen ein populäres Ausflugsziel bei Malaien und Touristen dar, welche sich im schwefel- und mineralhaltigem, heißen Wasser entspannen möchten. Dem Wasser aus den interirdischen Quellen werden Heilkräfte bei Hautkrankheiten und Rheuma nachgesagt.

Sungai Dusun Rhino Conservation Centre:

Eine weitere Attraktion im Bezirk Hulu Selangor ist das Rhinozerus Schutzzentrum, welches rund 90 Fahrminuten von Kuala Lumpur entfernt liegt. Das Ziel des Conservation Centres ist es, das vom Aussterben bedrohte Sumatra Rhinozerus zu züchten. Die gefährdeten Säugetiere können täglich zwischen 8 und 17 Uhr beobachtet werden.

Hulu Tamu Orchards:

Ein sehenswertes Ausflugsziel mit ruhiger Landathmosphäre bieten die exotischen Obstgärten von Hulu Tamu. Touristen haben hier die Möglichkeit, eine Vielzahl an tropischen Obstsorten kennen zu lernen und gegen einen geringen Aufpreis frisch vom Baum zu pflücken und direkt zu verkosten. Die Obstgärten laden jeden Tag von 9 bis 17 Uhr zu einem Besuch ein. Vor Ort besteht die Möglichkeit, in einfachen Unterkünften zu nächtigen.

Semenyih Dam:

Der Staudamm, welcher im Jahre 1985 erbaut wurde, befindet sich im Bezirk Hulu Langat nahe der Grenze zum malaysischen Bundesland Negri Sembilan. Die Hügel, welche den Stausee umgeben, sind stark bewaldet. Der Semenyih Dam ist bei Anglern sehr beliebt, welche sich auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Fischarten freuen können. Vom Semenyih Dam aus bietet sich ein wundervoller Ausblick auf die Naturlandschaft. Touristen können hier unvergessliche Sonnenuntergänge erleben.

Top Artikel in Region Selangor