Skip to main content

Strände und Inseln in Terengganu

Die Provinz Terengganu ist für den 240 Kilometer langen, feinsandigen Küstenstreifen und die tropischen Inseln inmitten des Marineparks bekannt.

Rantau Abang Strand:

60 Kilometer von Kuala Terengganu entfernt, lockt der Rantau Abang Beach mit einer besonderen Attraktion. Der Strand zählt zu den 6 weltbesten Orten, an welchen die Letherback Schildkröten bei der Eiablage beobachtet werden können. Die Riesenschildkröten können bis zu 2,5 Meter lang werden und ein Gewicht von etwa 375 Kilogramm erreichen. Touristen sollten sich dieses sehenswerte Naturschauspiel zwischen Mai und September keinesfalls entgehen lassen. Empfehlenswert ist der Besuch in einer Vollmondnacht.

Penarik Strand:

Die feinsandigen Strände sind flach abfallend und somit äußerst kinderfreundlich.

Bukit Keluang – Dendong Beach Park:

Im Norden Kuala Terengganus liegt ein schöner, langgezogener Sandstrand, welcher sich bei Einheimischen und einzelnen Touristen großer Beliebtheit erfreut. Der Dendong Beach Park ist perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln. Windsurfer finden hier ausgezeichnete Bedingungen vor. Nahe gelegene Höhlen können über Pfade erreicht und erforscht werden.
Die Fahrt von der Provinzhauptstadt nach Bukit Keluang dauert rund 3 Stunden.

Strand auf Terengganu

Strand auf Terengganu @iStockphoto/Noraznen Azit

Pulau Redang:

Die tropische Insel Pulau Redang ist rund 50 Kilometer von der Bundeshauptstadt entfernt. Die Bootsfahrt von Merang zur Insel dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden. Die schönste Insel des Landes ist von kristallklarem Wasser umgeben. An die weißen Sandstrände grenzt dichter, tropischer Regenwald. Die von Palmen gesäumten Strände sind ideal zum Entspannen. Ein Großteil der Touristen entscheidet sich für die Schnorchel- und Tauchpackages, da diese nicht nur die Bootsfahrt und die Unterkunft, sondern auch 3 Schnorchelausflüge und Vollpension in Buffetform inkludieren. Zu den Essenszeiten, welche zeitlich teilweise recht knapp bemessen sind, treffen sich alle Hotelgäste und daher sind die Restaurants oftmals überfüllt. Dank der ausgezeichneten Sicht unter Wasser stellt Pulau Redang ein Eldorado für Schnorchler und Taucher dar. Das marine Leben ist nicht nur artenreich, sondern auch farbenprächtig. Exotische Fische, faszinierende Korallen und eine abwechslungsreiche, intakte Unterwasserwelt zeichnen die Tauchspots aus. In den Resorts und Tauchschulen können Schnorcheltrips und Tauchgänge gebucht werden. Vor Ort werden Unterwasserkamaras gegen Gebühr zum Verleih angeboten. Vor der Insel liegen 5 ausgezeichnete Tauchspots mit einer Sicht bis zu 33 Meter. Die Tauchplätze Tanjung Lang ebenso wie Tanjong Tokong sind im Norden der Insel gelegen. Hervorragende Tauchspots sind auch Tanjung Gua Kawah und Pasir Tanjang. Taucherherzen schlagen auch am Tauchspot Batu Mak Cantek höher. Es ist strengstens untersagt, Korallen und marine Lebensformen als Souvenier nach Hause zu nehmen. 3,2 Kilometer vom Strand entfernt, ist Hochseefischen erlaubt.
Um die Strände Redangs zu erkunden, müssen Boote gemietet werden. Als Tourist ist es nahezu unmöglich, ein Motorrad zu mieten, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden, da der Verkehr noch nicht ausreichend entwickelt ist. Die Strände sind von Gästehäusern, Mittelklassehotels und Resorts gesäumt. Touristen können abends einen Drink in einer der unzähligen Beach-Bars genießen, unter freiem Himmel tanzen oder eine Runde Billard spielen.

Pulau Perhentian:

Die beliebten Urlaubsinseln befinden sich 21 Kilometer von der Küste entfernt. Von Kuala Besut aus beträgt die Fahrzeit mit dem Boot etwa eine Stunde. Zu Pulau Perhentian zählen zwei Inseln. Die große Insel, welche den Großteil der Touristen anlockt, ist Perhentian Besar, die kleine ist Perhentian Kecil. Die 2 Tropeninseln sind von dichtem Regenwald bewachsen, welcher das Zuhause einer Vielzahl an Tieren ist. Badeurlauber schätzen die feinsandigen Strände, welche von Kokosnusspalmen gesäumt sind. Zu den beliebtesten Aktivitäten zählen Schwimmen, Windsurfen und Segeln. Ein Highlight stellt die Unterwasserwelt mit den farbenpröchtigen Korallengärten dar. Schnorchler und Taucher können Ausflüge zu den schönsten Tauchgebieten unternehmen. Perhentian Besar bietet eine bessere Infrastruktur als die Insel Kecil, jedoch ist der westliche Standard noch lange nicht erreicht. Auf Perhentian Besar kann in Zelten übernachtet werden. Touristen, die ein wenig Komfort genießen möchten, nächtigen in kleinen Hotels und Chalets. Einige Unterkünfte sind eher spartanisch ausgestattet.

Pulau Kapas:

Die Insel wartet mit einem Sandstrand wie aus dem Bilderbuch auf. Das smaragdgrüne Wasser lädt zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen ein. Nahe der Insel befinden sich mehrere ausgezeichnete Tauchgebiete mit einer einzigartigen Unterwasserwelt. Auf Pulau Kapas stehen Wassersportarten hoch im Kurs. Die Bootsfahrt von Marang nach Pulau Kapas dauert rund 30 Minuten.

Pulau Redang – Marinepark:

Der sehenswerte Marinepark umgibt die traumhaften Urlaubsinseln im Südchinesischen Meer. Der Meerespark Pulau Redang ist ideal, um das marine Leben zu erforschen. Die ausgezeichnete Sicht über 30 Meter ermöglicht faszinierende Unterwasserfotos.

Pulau Duyong:

Die kleine Insel ist nur wenige Minuten mit dem Boot von der Provinzhauptstadt entfernt. Touristen können hier den besten Bootsbauern des Landes bei der Arbeit zusehen.

Top Artikel in Region Terengganu