Skip to main content

Nationalpark Taman Negara

Nationalpark Taman Negara:

Der populärste Nationalpark des Landes erstreckt sich über 4343 Quadratkilometer und stellt ein Eldorado für Ökotouristen dar. Der unberührte tropische Regenwald bedeckt nicht nur Teile Pahangs, sondern auch Gebiete der malaysischen Bundesstaaten Johor und Kalantan. Naturfreunde sollten sich ausreichend Zeit nehmen, da es viel zu entdecken gibt und zahlreiche Aktivitäten angeboten werden.

Tierwelt:

Seit rund 130 Millionen Jahren ist der Taman Negara Nationalpark im zentralen Bergland die Heimat von 600 tropischen Zugvögeln, verschiedensten Insekten und prächtigen Schmetterlingen. Im Nationalpark sind rund 200 Fischarten und zahlreiche wildlebende Tiere vertreten.

Landschaft:

Der Nationalpark ist von Hochebenen geprägt, welche mit Regenwald bewachsen sind. Mehrere Flüsse bahnen sich ihren Weg durch die Täler und auch die Wasserfälle und Höhlen inmitten des Dschungels machen den Reiz der abwechslungsreichen Landschaft aus. Der Fluss Tembeling, welcher im Süden des Parks zu finden ist, stellt den einzigen Zugang zum Hauptquartier dar. Im Taman Negara Nationalpark befindet liegt der 2187 Meter hohe Berg Gunung Tahan, welcher bei Bergsteigern und Wanderern sehr beliebt ist.

Tierbeobachtung:

Mehrere kleine Dschungelpfade führen zu versteckten Plätzen, von welchen sich Tierbeobachtungen anbieten. Die 2 Beobachtungsplätze Jenut Tahan ebenso wie Jenut Tabing befinden sich nahe des Hauptquartiers. Von hier aus können Besucher nachts die wildlebenden Tiere beobachten. Parkbesucher können zu den Beobachtungsplätzen Jenut Belau ebenso wie Jenut Kumbang eine mehrstündige Wanderung unternehmen. Weniger anstrengend ist die Fahrt mit dem Boot. An den 2 Beobachtungsplätzen befinden sich Salzleckstellen, welche nicht nur Elefanten und Büffel, sondern auch verschiedene Rotwildarten anlocken. Ebenso suchen Wildschweine und Tapire die Salzleckstellen auf. Mit etwas Glück können auch Tiger beobachtet werden. Ein Highlight stellt die Tierbeobachtung in der Nacht dar. Für Vogelbeobachter ist der Taman Negara mit seinen 600 heimischen Vogelarten ein Paradies. Die besten Stationen, um Vögel zu beobachten, sind Kuala Kenyam und Kuala Terengganu. Ebenso lädt die Station Kuala Tahan zur Vogelbeobachtung ein.

Echse im Taman Negara

Echse im Taman Negara @iStockphoto/Steve Gray

Siedlung der Ureinwohner:

Die Orang Asli Siedlung gewährt einen Einblick in die Traditionen und das Alltagsleben der Ureinwohner, welche, fernab der fortschrittlichen Neuerungen, inmitten des Dschungels leben.

Angeln:

Angler kommen hier voll auf ihre Kosten, da im Taman Negara Nationalpark über 200 Fischarten heimisch sind. Weit verbreitet ist der indische Mahseer, auch Kelah genannt, und der Snakehead, welcher auch unter der Bezeichnung Toman bekannt ist. Zu den besten Angelrevieren zählen die Flüsse Sungai Kenyam und Sungai Sepia. Für passionierte Angler wurden hier 2 Lodges errichtet. Eine Anglerlodge befindet sich in Lata Berkoh, die andere liegt in Kuala Perkai. Zu den besten Angelmonaten zählen sowohl Februar und März als auch die Sommermonate Juli und August.

Rafting:

Die Flüsse mit den tobenden Stromschnellen sind ideal für Wildwasserfahrten geeignet.

Wandern:

Zahlreiche Pfade und Wanderwege bieten Wanderern die Möglichkeit, die Täler, Hochebenen und den höchsten Berg der malaysischen Halbinsel zu erwandern. Wanderer können zwischen Tagestouren und mehrtägigen Wanderungen wählen.

Höhlen:

Ein unvergessliches Erlebnis stellt der Besuch einer Höhle dar. In einigen Höhlen lebten einst die Ureinwohner, welche die Höhlenwände mit Zeichnungen verzierten.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Nahe des Hauptquartiers bietet das Taman Negara Resort Übernachtungsmöglichkeiten in Chalets. Preisgünstiger ist die Übernachtung in einem spartanisch eingerichteten Schlafsaal. Naturfreunde können ihr Zelt am Campingplatz aufschlagen und das einfachte Leben inmitten der Natur genießen. Für das leibliche Wohl sorgen ein kleines Restaurant und ein Cafe.
Übernachtungsmöglichkeiten in Chalets und auf dem Campingplatz werden auch im Nusa Camp offeriert, welches rund 3 Kilometer vom Haupteingang entfernt liegt.

Anreise:

Von Kuala Tembeling aus werden 3-stündige Bootstouren zum Hauptquartier des Nationalparks angeboten. Der Eingang des Taman Negara Parks befindet sich in Kuala Tahan. Alternativ kann die Anreise auch über Kuala Koh erfolgen. Kuala Koh liegt rund 90 Kilometer von der Straße, welche von Gua Musang nach Kuala Krai führt, entfernt.

Top Artikel in Region Pahang