Skip to main content

Sehenswürdigkeiten in Terengganu

In der vom Islam geprägten Provinz ist zwar das Angebot an Kultur und Kunst klein, jedoch äußerst attraktiv.

Bukit Puteri:

An der Mündung des Flusses Terengganu gelegen, erstreckt sich der Bukit Puteri über 658 Hektar. Der 200 Meter hohe Hügel wurde errichtet, um Feinde, welche die Oberhäupter der Provinz angreifen wollten, abzuwehren. Besucher gelangen über Stufen zur Spitze des Hügels. Sehenswert ist die historische, 18 Meter hohe Fahnenstange, an welcher, bei königlichen Festlichkeiten, die königliche Flagge gehisst wurde. Besonders eindrucksvoll sind die dicke Festungsmauer und der Leuchtturm, der den Seefahrern als Orientierungspunkt diente. Für Begeisterung sorgen auch die Kanone und die 175 Kilogramm schwere Glocke, welche die Herrscher vor Angriffen warnten. In der Gua Putri Höhle am Bukit Puteri wurden einst Schießpulver und Munition gelagert. Am Fuße des Hügels wurde der Istana Maziah errichtet.

Istana Maziah:

Der Maziah Palast, welcher eine Kombination aus modernem und traditionellen Stil kombiniert, wurde 1897 errichtet. Heute ist der Palast Schauplatz königlicher Feiern und offizieller Empfänge.

Tengku Tengah Zaharah Mosque:

Die schwimmende Moschee zählt zu den kulturellen Highlights der Stadt. Sie wurde an der Mündung des Flusses Terengganu errichtet und begeistert vor allem nach Einbruch der Dunkelheit mit schöner Beleuchtung. Die Tengku Tengah Zaharah Mosque ist sowohl vom maurischen Baustil als auch von der Moderne geprägt.

Tengku Tengah Zaharah Mosque

Tengku Tengah Zaharah Mosque @iStockphoto/SZE FEI WONG

Crystal Mosque:

Ein architektonisches Highlight stellt die Kristall Moschee dar, welche 2008 errichtet wurde. Die islamische Glaubensstätte fasst bis zu 700 Menschen. Touristen haben die Möglichkeit, die Moschee von Innen zu erkunden, jedoch müssen die strengen Bekleidungsvorschriften eingehalten werden. Vor Ort können Tücher und Umhänge entliehen werden. Das Innere der Moschee ist ziemlich schlicht gehalten, während die Fassade alle Blicke auf sich zieht. Von der Uferpromenade aus bietet sich ein faszinierender Blick auf die Crystal Mosque, in welcher sich die Sonnenstrahlen widerspiegeln.

Islamic Heritage Park:

Zu den Attraktionen der Stadt zählt der Park des islamischen Erbes, in welchem zahlreiche Nachbildungen weltbekannter Moscheen zu finden sind. Die Nachbildungen der muslimischen Glaubensstätten wurden im Maßstab 1:8 errichtet. Der Islamic Heritage Park ist nur einen kurzen Spaziergang von der Crystal Mosque entfernt. Der Park ist am Dienstag geschlossen.

Terengganu State Museum Complex:

Der imposante Komplex beherbergt 10 sehenswerte Galerien. Ebenso befinden sich im Hauptgebäude ein Museum der Fischerei und ein Marine Museum. Zu den weiteren Highlights des Hauptgebäudes zählen 4 Paläste, welche im traditionellen Stil errichtet wurden. Besucher können einen Spaziergang durch den Botanischen Garten unternehmen und den Kräutergarten erkunden.

Desa Kraft:

Ein bedeutender Ort für traditionelles Kunsthandwerk ist in der Straße Jalan Bandar gelegen, nämlich Desa Kraft. Besucher finden hier traditionelle Waren aus Messing, liebevoll gefertigte Drachen und Holzschnitzereien. Bemerkenswert sind auch die traditionellen Wayang Kulit Puppen und die von Hand hergestellten Batik- und Webartikel. Das malaysische Zentrum für Kunsthandwerk ermöglicht den Besuchern, die Herstellungstechniken kennen zu lernen und den Künstlern beim Weben eines Songkets zusehen. Auch den Batikdruckern darf beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden.

Staatsmuseum:

Das Staatsmuseum liegt in der Straße Jalan Cherong Lanjut. Das auf einem Hügel gelegene Museum exponiert eine umfassende Kollektion chinesischen Porzellans, welches mit Sprüchen des Islams versehen sind. Bemerkenswert sind die prähistorischen Ausstellungsstücke und die historischen Manuskripte.

Pasar Payang:

Der Zentral Markt bietet einen Einblick in das Alltagsleben der streng muslimischen Bevölkerung. Der Pasar Payang ist für das vielfältige Angebot an exotischen Früchten, Gemüse, Fleisch und Fisch bekannt. Anbeboten werden auch landestypische Süßwaren und Gewürze. In den Shops, welche dicht an dicht gereiht sind, werden ausschließlich farbenprächtige Batik- und Seidenstoffe angeboten. Auch das Angebot an Songkets und Kunsthandwerk ist groß. Touristen, welche nach westlicher Kleidung Ausschau halten, sind hier falsch. Mehrere Imbisstände bieten Spezialitäten der Region.

Waterfront – Bootsfahrten:

Von der Uferpromenade aus können die einheimischen Fischer beobachtet werden. Beliebt sind Bootsfahrten zum Fischerdorf Seberang Takir, in welchem man sich um 100 Jahre zurückversetzt fühlt. Es werden auch Bootsausflüge zur nahe gelegenen Insel Pulau Duyung angeboten, deren Endstation der Terengganu State Museum Complex ist.

Sutera Semai Centre:

Rund 6 Kilometer außerhalb der Provinzhauptstadt befindet sich in Cehndering das sehenswerte Seidenweber Zentrum. Besucher lernen hier die notwendigen Arbeitsschritte kennen, um ein traditionelles Kreisel herzustellen.am Bukit Puteri wurden einst Schießpulver und Munition gelagert. Am Fuße des Hügels wurde der Istana Maziah errichtet.

Top Artikel in Region Terengganu